Gauben aus Leimholzbögen.  Wie toll und schön ist das denn?


Heutzutage werden zunehmend die traditionellen Formen der Dachgauben

alternativ in ihrer gewünschten Form durch Holzbinder gebogen und verleimt.

Gaubenarten:   Lukarnen, Bogendachgaube, Rundgaube, Tonnengaube, Fledermausgaube, Oculi,  Ochsenauge, Karniesbogengaube, Tudorbogengaube, Elipsenbogengaube, Parabelbogengaube, Korbbogengaube, Segmentbogengaube

Die Herstellung einer Gaube ist abhängig von einer individuell zu bestimmenden  Hauptbogenform (Geometrie) als Konstruktionsvorlage.

Der lasttragende Hauptbogen, meist vorn in der Gaubenfront eingebaut ist normalerweise der Größte und er ist massiver bzw. stabiler als die dahinter Aufgereihten – sich meist im Verlauf bis an die Dachschräge verkürzenden -Bögen.

Bei der klassischen Bogendachgaube kann der Hersteller entsprechend zum  Hauptbogen eine Reihe von gleichförmigen Bögen - mit übereinstimmenden Radius - jedoch unterschiedlichen Stichhöhen fertigen. Ebenfalls kann dazu ein geometrisch passender und stabiler Kehlbogen zur Anschlussverbindung der Gaube an die Dachschräge formgerecht erstellt werden.  

Es gibt auch die Möglichkeit einen Halbkreisbogen sozusagen „aus einem Stück“ mit entsprechend geradeauslaufendenen und geraden Verlängerungen an den Bogenenden herzustellen. Für Gaubenbögen ist oftmals ein formgebender Abbund - der sogenannte Sehnenabschnitt - an den Bogenenden für die passgenaue Montage wichtig.

Die Bögen hinter dem Hauptbogen - in Richtung Dachschräge eingebaut - können normalerweise in der Binderbreite deutlich schmaler sein. Da man beim Einkauf der Leimholzbogenbinder nach Kubikmetern das Material bezahlt, ist diese Regel für den Investor profitabel.

Falls die Gesamthöhe der Gaubenbögen für alle Elemente konstant sein soll, kann dadurch manchmal die Installation erleichtert werden. Jedoch sollte die Anzahl der Gaubenbögen so gewählt werden, dass es leicht ist, die Dachform optimal beizubehalten. Typischerweise werden 3 bis 7 Bogeneinheiten konstruiert, abhängig von der Länge der Dachgaube.

So vorbereitete Gaubenelemente machen dem Dachdecker die Arbeit leicht, und die Wiederholbarkeit der Formen ermöglicht den Bau von mehreren Dachgauben nebeneinander, so dass sie wie ein Spiegelbild den Anderen gleichen.

 

Vorteile von Gauben aus Leimholzbogenbindern:

• Einhaltung der Genauigkeit der Formen und Größen (die Werkstücke werden auf CNC-Maschinen bearbeitet)

• Volle Vorfertigung,

• Ästhetisches Aussehen,

• Leichtere Bauweise (ohne unnötigen Aufwand in der Dachkonstruktion),

• Qualitätssicherung,

• Produktion im Einklang mit den europäischen Normen / CE,

• Materialien aus hochwertigsten Rohstoffen vorbereitet für den Einbau,

• Vielzahl von Formen

 

Ist es das Wert? – oder: Gauben aus Leimholzbogenbindern sind preiswert

Vergleicht man die Preise von Gauben aus Leimholzbogenbindern mit anderen Arten von  Vorfertigungen aus Sperrholz oder OSB-Platten, können wir wirklich überrascht sein. Es stellt sich heraus, dass der Preis der Dachgauben aus Leimholzbögen auf dem gleichen Niveau ist, während jedoch  die Kosten für Einbau und Montage viel niedriger sind. Die Wiederholgenauigkeit der Form, die Maßgenauigkeit und volle Vorfertigung können perfekte Ergebnisse erzielen, bei einfacherem Aufwand und niedrigeren Einbaukosten.
Die Kosten der Gauben mit gebogenen Leimholzbindern werden individuell für ein bestimmtes Projekt berechnet unter Berücksichtigung von Daten wie dem Profilquerschnitt der Elemente und ihren Bogenlängen. Generell erfolgt die Berechnung der Gauben nach ihrem tatsächlichen Volumen des gesamten Leimbinderholzes - was preiswert und bezahlbar ist - und nicht nach Stückzahlen, unabhängig von ihrer Größe.